Notdienst
Zahnschmerz oder Zahnunfall? Zahnärztlicher Notdienst unter
01805 - 98 67 00

Schnarchtherapie

Ihr Partner droht, das gemeinsame Schlafzimmer zu verlassen, da Sie nachts sehr laut atmen?

Wir machen eine sogenannte Unterkieferprotrusionsschiene, d.h. zwei miteinander verbundene Schienen , die den Unterkiefer nach vorne verlagern und dadurch den Rachenraum freihalten. Die Kosten liegen bei ca. 1000 € und werden in diesen Fällen nur von privaten Krankenversicherungen übernommen.

Sie fühlen sich morgens unausgeschlafen, leiden unter Tagesmüdigkeit und/oder haben einen erhöhten Blutdruck?

Vielleicht liegen bei Ihnen nächtliche Atemaussetzer vor (Apnoen oder Hypopnoen). Um das festzustellen, führen wir eine erste Testung mittels eines Gerätes durch, das Sie nachts selbst anlegen, wobei die Daten von uns ausgewertet werden. Sollten sich hier Auffälligkeiten zeigen, wird ein Besuch im Schlaflabor notwendig, um diese Anfangsdiagnose zu bestätigen und zu spezifizieren.

Bei bestätigter „obstruktiver Schlafapnoe (OSAS)“ wird dann meist eine Schlafmaske verordnet. Diese ist bei Vorliegen dieses Krankheitsbildes auch notwendig, da nächtliche Atemaussetzer ein erhebliches Gesundheitsrisiko darstellen.

Es gibt aber Fälle, bei denen das Tragen einer solchen Maske sehr schlecht oder gar nicht toleriert wird. In solchen Fällen kann Ihnen ein in „Schlafmedizin“ weitergebildeter HNO- oder Lungenfacharzt ein Rezept für eine Unterkieferprotrusionsschiene ausstellen, welche dann seit 2022 von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen wird.

Sprechen Sie uns an!