Professionelle Zahnreinigung

Der Verlust der Zähne ist heute kein Schicksal mehr. Die Prophylaxe als individuelles und systematisches Vorsorgeprogramm kann Ihnen ein Leben lang Ihre schönen und gesunden Zähne erhalten.

Inhalt der Prophylaxesitzung ist immer eine professionelle Zahnreinigung und die Schmelzhärtung. Dazu kommt eine Zahnfleischsaumpflege, eine Beratung zur richtigen gesunden Ernährung sowie wertvolle Tipps zur Optimierung Ihrer Mundhygiene. Das Team der Dental-Suite demonstriert Ihnen gern auch den Umgang mit der elektrischen Zahnbürste oder Zungenbürste.

Praxis Köln Bonn Airport – Dental Suite – Behandlungszimmer

Das Programm zur individuellen Prophylaxe wird mit Ihnen gemeinsam auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abgestimmt. Auch bei Problemen wie Mundgeruch berät Ihnen unser Prophylaxe-Team Sie gerne. Bestimmte kritische Stellen an Zähnen können wir Ihnen direkt über unsere Intraoralkameras und Monitore am Behandlungsstuhl zeigen.

Bleaching (Zahnaufhellung)

Auch gesunde Zähne können sich mit der Zeit verfärben. Zum Beispiel durch den Genuss von Kaffee, Tee, Rotwein oder Tabak. Diese Verfärbungen lassen sich oft durch normales Zähneputzen nicht mehr vollständig entfernen. Bleichen (engl. Bleaching) der Zähne ist in vielen Fällen möglich. Allerdings müssen die Zähne von der Gesamtstruktur her gut sein. Ob ein Bleichen der Zähne sinnvoll ist, zeigt sich bei der genauen Untersuchung. Das Team der Dental-Suite mit seiner langjährigen Erfahrung und dank intensiven Schulungen verhilft Ihnen gern zu einem strahlend weißen Lächeln. Der Name Dental-Suite steht für hohe Ansprüche und für ein natürlich weißes, gesundes Lächeln. Unser schonendes und sehr effektives Zahnaufhellungskonzept, das wir für Sie ausgesucht haben, wird Sie überzeugen. Wir laden Sie sehr herzlich zu einem kostenlosen und unverbindlichen Beratungsgespräch ein und verraten Sie uns Ihre Wünsche bezüglich der Farbe Ihrer Zähne. Ihr Lächeln ist es wert!

Zahnschmuck

Heutzutage ist es möglich auch kleine Modeaccessoires auf den Zähnen beziehungsweise im Mund aufzubringen. Dabei gibt es eher unbedenkliche Schmucksteine und Aufkleber für Ihre Zähne und sehr kritisch zu betrachtende Piercings.
Ihnen Zahnschmuck wie z.B. Schmucksteine, Diamanten oder hauchdünne Motive (Tattoos) aus hochkarätiger Goldfolie können vom Team der Dental-Suite auf die Zähne geklebt werden. Der Zahn wird dabei oberflächlich etwas aufgeraut, allerdings ohne den Zahnschmelz zu beschädigen. Anschließend wird ein medizinischer Spezialkleber verwendet, um das Schmuckstück auf dem Zahn zu befestigen. Die Entfernung des Zahnschmucks ist übrigens ohne Rückstände oder Spuren problemlos möglich. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, in Kronen und andere Zahnersatzkomponenten Glitzersteine oder farbige Intarsien einzuarbeiten.

Und für Abwechslung kann auch gesorgt werden:
Es gibt konfektionierte Aufsätze mit vorgefertigten Motiven, die einfach nur z. B. für den Discobesuch aufgesteckt werden. Diese Art von Zahnschmuck wird in der Dental-Suite in enger Zusammenarbeit mit dem zahntechnischen Labor “nach Maß” angefertigt. Diese Schmuckstücke sind völlig unschädlich, da sie nur vorübergehend benutzt werden und keine feste Verbindung mit dem Zahn hergestellt wird.

Achtung: Piercings im Mund verursachen Zahnschäden! Zahnschmuck ist im Gegensatz zum Piercing unproblematisch, weshalb der Trend zum individuellen Zahnschmuck stetig zunimmt.

Individualprophylaxe (IP)

Besonders viel Zeit nehmen wir uns für unsere kleinen Patienten. Dabei geht es uns vor allem darum, durch individuelle Prophylaxemaßnahmen das Entstehen von Karies von Anfang an zu vermeiden. Sollten “Karius und Baktus“ jedoch dennoch mal zuschlagen, wird die Behandlung in einer lockeren, spielerischen Atmosphäre durchgeführt. Während bei gesetzlich versicherten Patienten über 18 Jahre alle vorbeugenden Maßnahmen Privatleistung sind, werden bei Kindern und Jugendlichen ab dem 6. Lebensjahr bis zur oben genannten Altersbeschränkung wenigstens einige Maßnahmen von den gesetzlichen Kassen übernommen. Zu unserer Individualprophylaxe (IP) gehören:

  • eingehende Untersuchung der Mundhygienesituation halbjährlich ab dem 6. Lebensjahr
  • ausführliche Beratung zur Mundhygiene halbjährlich ab dem 6. Lebensjahr
  • Fluoridierung mit Zahnlacken halbjährlich ab dem 3. Lebensjahr, bei erhöhtem Kariesrisiko auch vierteljährlich
  • Fissurenversiegelung der 1. und 2. bleibenden Backenzähne ab Zahndurchbruch
  • alle weiteren, bei den Erwachsenen erläuterten Maßnahmen müssen auch bei gesetzlich versicherten Kindern privat bezahlt werden.
  • Die Ausnahme in der Dental-Suite ist die Fluoridlackversiegelung — diese wird bei allen unseren Kindern und Jugendlichen, welche regelmäßig vierteljährlich zur Kontrolluntersuchung kommen, unabhängig von der jeweiligen Abrechenbarkeit, auch vierteljährlich durchgeführt.

Start typing and press Enter to search