Ganzheitliche Zahnmedizin

Akupunktur

Akupunktur zählt in Europa zur alternativen Medizin im Gesundheitswesen. Es stammt aus der traditionellen chinesischen Medizin, kurz TCM, und ist seit Jahrtausenden auf dem asiatischen Kontinent bewährt und bereits im universitären Bildungssystem integriert. Die Akupunktur basiert auf der Fünf-Elementen-Lehre der Meridiane. Durch das einstechen der Nadel in bestimmte Zonen des Köpers wird eine gezielte Erwärmung der Körperabschnitte erzielt. Es existieren insgesamt 361 Akupunktur punkte die auf den Medianen angeordnet sind. Diese sind unterteilt in zwölf Hauptmediane die je paarig am Körper angeordnet sind, acht Extrameridiane und einer Vielzahl von Extrapunkten. In der Dental-Suite wird die Ohrakupunktur durchgeführt. Hierzu werden sehr dünne Nadeln oder auch manchmal der Laser eingesetzt. Neben der Behandlung von Schmerzen und Reizen (z.B. Würgereiz) behandeln wir mit dieser Methode viele andere “Probleme”.

Applied Kinesiology

Die Fortschritte bei der Erforschung aller biochemischen Zusammenhänge im menschlichen Körper, über das Zusammenspiel unserer Organe, aber auch über die Auswirkungen unterschiedlicher Noxen und Toxine auf die verschiedenen Bereiche im menschlichen Funktionskreisen, verlangen heute eine Diagnostik, die häufig über schulmedizinische Untersuchungen hinausgeht. Die Aussagen der Quantenphysik, dass alles mit allem in Verbindung steht und sich gegenseitig beeinflusst, sowie die Feststellung, dass Materie eine Welle sein kann und umgekehrt, erklären, dass es neben allen wichtigen und notwendigen Diagnosemitteln wie Inspektion, Palpation, Röntgen, Laboruntersuchungen etc. heute auch immer mehr bioenergetische Untersuchungen eingesetzt werden. Applied Kinesiology ist eine primär diagnostische Methode, die in ihrer Anwendung zusammen mit allen zusätzlich erhobenen schulmedizinischen Befunden die Diagnose absichern und verfeinern, aber auch das daraus resultierende Therapiespektrum erweitern kann.

Neuraltherapie

Neuraltherapie ist die Behandlung funktioneller Erkrankungen mit Lokalanästetika nach bestimmten Techniken und Prinzipien. Die Neuraltherapie ist eine bewährte Methode zur Schmerzbehandlung. Dabei geht man von der Annahme aus, dass Beschwerden über die Nervenbahnen auch von weiter entfernt liegenden “Störzonen” und “Herden” hervorgerufen werden können. Schadhafte Zähne oder Fehlstellungen im Kiefergelenk kommen als Auslöser vieler akuter oder chronischer Erkrankungen in Frage.
Die Behandlung erfolgt durch gezielte Injektion örtlicher Betäubungsmittel, die über das vegetative Nervensystem Schmerzen an anderen Körperstellen zum Verschwinden bringen können.

In der Dental-Suite wird die Neuraltherapie vor allem bei der Schmerztherapie eingesetzt, wenn Zähne oder Kiefer als Ursache für funktionelle Beschwerden wie z.B. Kopf-, Nacken- und Schulterschmerzen vermuten werden.

Homöopathie

Der Begriff Homöopathie setzt sich aus zwei griechischen Wörtern zusammen: “homion“ für ähnlich und “pathos“ für Leiden. Das bezieht sich auf den uralten Grundsatz in der Medizin, dass Ähnliches mit Ähnlichem geheilt werden kann. Die Homöopathie ist eine ganzheitliche, sanfte und sichere Heilmethode, die vielfach hilft, wo die Schulmedizin nicht oder nur bedingt helfen kann. Somit ist die Homöopathie eine sinnvolle Ergänzung im Spektrum natürlicher und nebenwirkungsfreier Behandlungsmethoden.
Immer mehr Menschen wünschen einen ganzheitlichen, sanften Ansatz in der Medizin. Zu den bevorzugten Behandlungsmethoden gehört unter anderem die Homöopathie. Grundsätzlich können akute und chronische Erkrankungen mit Hilfe der Homöopathie behandelt werden. Eine Domäne der Homöopathie sind die chronischen Krankheiten.

Die Homöopathie arbeitet mit konzentrierten, wirksamen Substanzen nach den Grundsätzen der Ähnlichkeit, der Arzneiprüfung und der Potenzierung. Homöopathie ist nicht von Menschen erfunden, sondern stammt aus allen Bereichen der Natur. Insbesondere aus pflanzlichen, mineralischen und tierischen Wirkstoffen, sowie aus der Umwelt des Menschen (Gifte, Toxine) und aus Krankheitserregern (Nosoden).

VEGA-Testmethode

Die VEGA-Testmethode ist eine Weiterentwicklung der Elektroakupunktur. Über Akupunkturpunkte werden Testsubstanzen mit dem System Mensch in Verbindung gebracht und dessen Reaktion festgestellt. Die VEGA- Testmethode ist sozusagen der „direkte Dialog” mit Ihrem Organismus. Die VEGA-Testmethode soll energetische Störfaktoren identifizieren. So lässt sich insbesondere die verminderte Regulationsfähigkeit infolge Materialunverträglichkeiten, Schwermetallbelastungen, Störfelder im Zahn-Kiefer-Bereich, Mundströme u.a. feststellen. An einem beliebigen Hautpunkt wird die Reaktion Ihres Körpers gemessen. Der Organismus reagiert dabei mit einem klaren „Ja” oder „Nein” auf die Testsubstanz, die in den Messkreislauf eingebracht wird. Die Methode ist für die Dental-Suite eine wertvolle Ergänzung der herkömmlichen Diagnoseverfahren, die klinische Untersuchung und das Röntgen. Die Testung ist schmerzlos und nebenwirkungsfrei.

Orthomolekulare- und Regenerations Medizin

Hierbei handelt es sich um eine Nahrungsmittelergänzung, die zu einer Regeneration des Gewebes führt, eine optimale Versorgung des Körpers gewährleistet, Schutz für den Körper bietet und den Stoffwechsel anregt.
Vitamine und Mineralstoffe werden in Form von Kapseln oder Spray eingenommen. Diese hochqualitativen Produkte, die einfach einzunehmen sind, stärken Ihr Immunsystem und führen zu körperlichem Wohlbefinden.

Als punktuelle Unterstützung ist die Orthomolekularmedizin bei Zahnfleischerkrankungen empfohlen.

Die Dental-Suite bieten Ihnen auch die Möglichkeit an, eine eigene Orthomolekularmedizin-Beratung in unserer Praxis in Anspruch zu nehmen. Dabei nimmt sich eine Mitarbeiterin mit spezieller Zusatzausbildung ausreichend Zeit für Sie und begleitet Sie langfristig.

In der Dental-Suite sind Sie in wirklich guten Händen!

Start typing and press Enter to search